kicker Kids

Nervenkitzel garantiert: "Knaller-April" für den BVB

Dortmund hat viele große Aufgaben vor der Brust

Nervenkitzel garantiert: "Knaller-April" für den BVB

Niclas Füllkrug und Mats Hummels können mit dem BVB in den nächsten Wochen viel gewinnen - im schlimmsten Fall aber auch viel verlieren.

Niclas Füllkrug und Mats Hummels können mit dem BVB in den nächsten Wochen viel gewinnen - im schlimmsten Fall aber auch viel verlieren. IMAGO/Revierfoto

Was sorgt für die meiste Vorfreude und zugleich die größte Anspannung beim Sport, beim Fußball? Große Spiele, Partien mit Endspielcharakter. Oder ganz einfach Matches, bei denen es um viel geht - um Punkte, um Prestige.

Und genau solche Spiele hat Borussia Dortmund nun vor der Brust - haufenweise.

Schwache BVB-Serie in München

Los ist es noch Ende März am 27. Bundesliga-Spieltag gegangen, als der BVB um Nationalspieler Niclas Füllkrug oder den früheren Bayern-Spieler Mats Hummels beim FC Bayern aufgeschlagen ist und 2:0 gewonnen hat. Zum 110. Mal hat es diesen deutschen Klassiker nun schon gegeben - und mit dem durchaus überraschenden Sieg haben die Dortmunder zugleich eine fast zehnjährige Durststrecke beendet.

Der Rekordmeister um Torgarant Harry Kane hat damit wohl seine minimale Chance auf den Titel verloren (Spitzenreiter Leverkusen ist bereits 13 Punkte enteilt), während die Schwarz-Gelben mit dem Dreier Platz 4 nicht an Verfolger Leipzig verloren haben. Denn am Ende der Saison ziehen erst einmal nur die besten vier Mannschaften in die neue Saison der Champions League - unter dann neuem Format - ein. Der Dortmunder Trainer Edin Terzic hat also richtig angekündigt: "Unser Ziel ist es, nach München zu fahren und endlich den Bock umzustoßen und als Sieger vom Platz zu gehen." Denn genau das hat in den letzten Spielen in München nicht geklappt. Seit 2014 hat die Borussia nicht mehr in München gewonnen und alle neun Partien in der Allianz-Arena verloren gehabt - bis jetzt zum Sieg.

Die Champions League, die auch Königsklasse genannt wird, ist aber für Dortmund auch unter anderem Gesichtspunkt wichtig. Schließlich stehen die Westfalen im CL-Viertelfinale, wo im April zwei spannende Duelle mit Spaniens Mannschaft Atletico Madrid warten.

Das wird heftig.

Mats Hummels über die vielen Top-Spiele für Dortmund

Im April treffen die Dortmunder auch noch auf weitere Bundesliga-Spitzenteams: aus Stuttgart, Leverkusen und Leipzig.

"Wir haben jetzt einen Knaller-April", findet Abwehrspieler Hummels. "Das wird heftig. Da sehen wir, wo wir stehen."

mag, DPA

Zwischen 23 und 90 Prozent: Welche Bundesligisten setzen am meisten auf deutsche Spieler?