Bundesliga

FC Bayern soll sich mit Tah einig sein

Bericht: Fünfjahresvertrag und Wechselwunsch hinterlegt

FC Bayern soll sich mit Tah einig sein

Ein weiterer Nationalspieler für den FC Bayern? Jonathan Tah soll sich mit dem Rekordmeister einig sein.

Ein weiterer Nationalspieler für den FC Bayern? Jonathan Tah soll sich mit dem Rekordmeister einig sein. IMAGO/ANP

Dass die Bayern Interesse am Jonathan Tah haben, ist verbürgt - doch zuletzt war es etwas ruhiger um den Nationalverteidiger, dessen Vertrag in Leverkusen im Sommer 2025 ausläuft. Der 28-Jährige hatte unlängst gegenüber Sky erklärt, dass er sich im Klaren darüber sei, "dass ich irgendwann eine Entscheidung treffen muss" und auch verraten, dass Bayer kein Interesse hat, ihn ablösefrei ziehen zu lassen. Ihm sei klar kommuniziert worden, "dass ich entweder meinen Vertrag verlängere oder gehen soll".

Tah kündigte eine zeitnahe Entscheidung an und zeigte sich geschmeichelt vom Interesse der Münchner. "Ich habe viel darüber gelesen und freue mich, dass ich mit so einem Verein in Verbindung gebracht werde." Nun soll seine Entscheidung gefallen sein. Wie Sky am Montagabend berichtet, soll sich der FC Bayern mit Tah mündlich auf einen Wechsel geeinigt haben.

Tah soll seinen Wechselwunsch hinterlegt haben

Seinen Wechselwunsch soll der Abwehrspieler demnach auch schon den Leverkusener Verantwortlichen mitgeteilt haben. Dem Bericht nach soll Tah beim Rekordmeister einen Vertrag über fünf Jahre bis 2029 erhalten. Mit Leverkusen müsste sich der FC Bayern aber noch über die Höhe der Ablöse einigen. Tah selbst wollte sich nicht äußern, sagte im Trainingslager der DFB-Auswahl: "Es gab in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder Spekulationen. Das ist verständlich durch meine Vertragssituation. Aber ich bin gerade bei der Nationalmannschaft angekommen und fokussiere mich voll und ganz darauf, was vor uns steht - etwas sehr Besonderes."

Klar ist: Sollte Tah die Werkself verlassen, dann wäre das ein herber Verlust für den Meister. Seit Sommer 2015 spielte er unter dem Bayer-Kreuz und bringt es inzwischen auf 353 Spiele für Leverkusen. Unter Trainer Xabi Alonso war der gebürtige Hamburger unumstrittener Stammspieler, kam auf 31 Bundesligaspiele, vier Tore und einen starken kicker-Notenschnitt von 2,53 - am Ende feierte er das Double und erfüllte sich damit einen Wunsch, wie er selbst kürzlich sagte: "Ich hatte immer das Ziel, mit Leverkusen einen Titel zu holen, etwas zu gewinnen. Das habe ich jetzt erstmal geschafft und meinen Teil dazu beigetragen."

drm

Podcast
Podcast
Jetzt die fünfte Folge hören: Er macht ihn!
38:13 Minuten
alle Folgen